Information für Gäste

Zur Zeit ist eine Registrierung in unserem Forum nicht möglich, da wir momentan nicht über genügend Beratungskapazitäten verfügen.
Bitte informiert euch im öffentlich zugänglichen Teil des Forums und besucht auch unsere Homepage, die mit klick auf 'Home' erreicht wird.
Dort steht euch eine umfangreiche Wissenssammlung zur Verfügung.

Jamiro

Fragen zu akuten Erkrankungen deiner Katze z.B. Harnwegsinfekte (HWI) oder leichten Infektionen
Antworten
Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 13363
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Jamiro

#1

Beitrag von Marlies » 24. Mai 2019 23:21

Hallo Nicole,
ich habe jetzt mal hier einen Thread aufgemacht für Jamiro.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 13363
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Jamiro

#2

Beitrag von Marlies » 26. Mai 2019 13:45

Ich bekomme leider die Beiträge, die zu Jamiro in Sira's Thread geschrieben wurden, nicht auseinanderdividiert, wenn ich die verschiebe, wird der gesamte Verlauf aus dem Zusammenhang gerissen.
Deswegen habe ich mal rauskopiert und links auf die Beiträge gesetzt, die relevant sind.
Für die Zukunft, bitte nicht durcheinander schreiben, das macht Arbeit, die nicht notwendig ist.

Fotos von BB Jamiro

Foto von BB Jamiro

Guten Morgen Nicole, der Befund ist noch unvollständig. Die Organwerte fehlen, T4 und vor allem die spez. fPL. Ich kommentiere daher nur kurz.

Kurze Befund analyse
• Die Monozyten sind erhöht. Ursachen sind virusbedingte Infektionskrankheiten, Corticosteroidgaben, Streß, Immunopathien, hämolytische Anämie, exsudative Peritonitis oder Pleuritis. Eine Erhöhung der Monozytenzahl findet sich regelmäßig auf dem Höhepunkt einer Infektion, der 'monozytären Abwehrphase'. Das kann entweder die Wendung zur Heilung ankündigen, aber auch einen Rückfall bedeuten.
• Das MCHC ist erhöht, was vermutlich auch heißt, dass Jamiro stark dehydriert ist. Das MCHC beschreibt wie konzentriert das Hämoglobin im roten Blutkörperchen ist ("wie rot er ist").
• Der Abfall der neutrophilen Granulozyten und der Anstieg der Monozyten könnte bedeuten, dass hier eine Infektion vorliegt.

Bei den genannten Symptomen würde ich auch an eine Pankreatitis denken und die zuerst ausschließen wollen. Die Pankreatitis ist nun mal eine Erkrankung, die vor keinem Alter halt macht, die aber im fortgeschrittenen Alter gehäuft vorkommt. In einer umfassenden Studie lag die Erkrankungshäufigkeit bei 67 Prozent, davon waren 45 Prozent der Katzen scheinbar gesund (Quelle: 2007 im Journal of Veterinary Pathology).

Aktuell benötigt Jamiro Infusionen, es sollte auch ein Vitamin B Komplex gespritzt werden. Ich hoffe, es wurde nicht der wenig aussagekräftige Schnelltest der fPL in Auftrag gegeben, sondern wirklich auch die quantitative Bestimmung der fPL. Quantitativ bedeutet "auf die Menge oder Anzahl bezogen" bzw. "die Quantität betreffend". Quantitive Untersuchungsverfahren erzeugen numerische Werte, d.h. wir haben dann Zahlen im Ergebnis.


Guten Morgen Nicole,
beim restlichen BB springt einem natürlich direkt die stark erhöhte Lipase ins Auge. Das wäre gleich aufgefallen. Die fPL ist stark erhöht bzw. nicht mehr messbar, d.h. eine massive Pankreatitis liegt auch vor. Aufgrund des stark erhöhten MCHC ist von einer Dehydratation auszugehen. Der Pankreas sollte auch generell bei so einer massiven Entzündung gut gespült werden. Alle 2-3 Tage wären da nicht ausreichend, aber hier soll offenbar auch 2x täglich infundiert werden.

Einen guten Therapieplan habt ihr bereits. Der setzt sich zusammen aus Infusionen zur Rehydrierung, Analgetika (Buprenovet), einem Antiemetikum gegen die Übelkeit (Prevomax) und Omeprazol als Säureblocker. Omeprazol ist übrigens kein Magenschutz möchte ich gleichzeitig betonen, das ist ein Gerücht, welches sich hartnäckig in der Humanmedizin und in der Tiermedizin hält. Dazu eine Antibiose (Metrobactin) aufgrund der stark erniedrigten neutrophilen Granulozyten.

Der Anstieg des Fructosamins ist natürlich ein Hinweis auf einen Diabetes mellitus, es kann allerdings auch mit der Entzündung in Zusammenhang stehen, aber auch präanalytische Störfaktoren, sog. Artefakte, lassen das Fructosamin steigen. Ansonsten empfiehlt es sich die nächsten Tage auch bei Jamiro den BZ zu messen.

Es fällt dann auch noch das stark erhöhte Bilirubin auf. Allerdings liegt keine Anämie vor. Daher kann der Verdacht einer Beteiligung der Galle aufkommen. Der obere Dünndarm der Katze weist im Vergleich zum Hund eine bedeutend intensivere bakterielle Besiedlung auf, was zur Folge hat, dass ein Rückfluss von Keimen in das Gangsystem von Galle und Pankreas eine Entzündung begünstigt.

Die Pankreatitis kann zu einer Malabsorption (mangelhaften Aufnahme) von Vitamin B12 führen und einen Vitamin-B12-Mangel als Komplikation nach sich ziehen. Da Vitamin B12 und Folsäure im Stoffwechsel eng miteinander verknüpft sind, wäre es ratsam, bei der nächsten Kontrolle beide Parameter mitzubestimmen.

Was passiert bei der Pankreatitis? Die Verdauungsenzyme werden überwiegend in inaktiven Vorstufen gebildet, um das Organ vor einem Eigenverdau zu schützen. Durch Schädigungen des Pankreasparenchyms kommt es zu einer gesteigerten und fehlerhaften Freisetzung der Enzyme und als Folge davon werden das Pankreas­ und das angrenzende Fettgewebe zerstört.

Zukünftige Kontrollen. Die spez fPL sollte vorläufig öfter bestimmt werden, um herauszufinden, ob es sich zukünftig um einen chronischen Verlauf handelt, oder ob die Pankreatitis nur einmalig, dh akut aufgetreten ist. Auch der Therapieerfolg kann so überprüft werden. Es wäre ratsam, die spez fPL in 2-3 Wochen erneut zu überprüfen, anschließend nach weiteren 4 Wochen.


Befund Analyse
• Monozyten sind erhöht. Ursachen sind virusbedingte Infektionskrankheiten, Corticosteroidgaben, Streß, Immunopathien, hämolytische Anämie, exsudative Peritonitis oder Pleuritis. Eine Erhöhung der Monozytenzahl findet sich regelmäßig auf dem Höhepunkt einer Infektion, der 'monozytären Abwehrphase'. Das kann entweder die Wendung zur Heilung ankündigen, aber auch einen Rückfall bedeuten.
• Das MCHC ist erhöht, was vermutlich auch heißt, dass Jamiro stark dehydriert ist.
• Der Abfall der neutrophilen Granulozyten und der Anstieg der Monozyten könnte bedeuten, dass hier eine Infektion vorliegt. Die neutrophilen Granulozyten wurden i.R. der Infektion verbraucht.
• Glucose ist erhöht. Die Glucose ist sehr Stress sensibel ist und steigt, wenn das Tier z.B. Angst hat (Stresshyperglykämie).
Um Diabetes auszuschließen, braucht es den Blutzuckerlangzeitwert *Fructosamin*.
• Fructosamin ist leicht erhöht. Das kann natürlich bedeuten, ein Diabetes liegt vor, aber auch ein Zusammenhang mit der Blutentnahme wäre möglich. Beispielsweise führt eine Hämolyse zu falsch erhöhten Werten. Auch die venöse Stauung von mehr als 2 min führt zum Anstieg des Spiegels von ca 10%. Zusätzlich zu diesen präanalytischen Störfaktoren kann natürlich auch die Glucose i.R. entzündlicher Prozesse steigen, wodurch in Folge irgendwann auch der Langzeitzucker, das Fructosamin steigt.
• Die ALT ist erhöht. Dieser Parameter ist sehr empfindlich und steigt daher frühzeitig an. Wenn nur der ALT Wert alleine erhöht ist, kann theoretisch eine Schädigung von Leberzellen vorliegen, aber auch extrahepatisch eine Magen-Darm-Erkrankung, eine Hyperthyreose, eine Herzinsuffizienz und vieles mehr. Eine Erhöhung bis zum dreifachen des Normalwertes wird noch als geringgradig angesehen, über das Dreifache als hochgradige Steigerung. Hier würde man zumindest davon ausgehen, dass die massive Pankreatitis den Anstieg der ALT verursacht hat.
• Cholesterin ist erhöht. Häufig als sog. Stressparameter und erst ab einer 10fachen Erhöhung relevant. Cholesterin hat bei Katzen auch grundsätzlich nicht die Aussagekraft wie beim Menschen. In diesem Fall hat der Anstieg des Cholesterins vermutlich eine klinische Relevanz und lässt vermuten, dass ein Zusammenhang mit der Pankreatitis besteht.
• Der teilweise massive Anstieg der Verdauungsenzyme Amylase und Lipase wird vermutlich einen Zusammenhang mit der Pankreatitis haben.
• Das Kreatinin ist stark erniedrigt. Das wiederum lässt vermuten, dass Jamiro auch an Gewicht verloren hat, denn Kreatinin ist ein Abbauprodukt des Muskelstoffwechsels. Gleichzeitig kann es aber auch bedeuten, dass mit der Blutprobe tatsächlich etwas nicht in Ordnung war (Hämolytische Blutprobe?).
• Dann ist auch das Bilirubin stark erhöht. Möglicherweise ein Zusammenhang mit der Galle, wobei auch hier das Bilirubin gerne mal bei hämolytischen Blutproben steigt. Auch kann eine Lipämie oder ein Ikterus das Bilirubin steigen lassen.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Benutzeravatar
Finya
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 73
Registriert: 29. Januar 2018 14:51

Re: Jamiro

#3

Beitrag von Finya » 26. Mai 2019 21:32

Hallo Nicole, ich habe mir den neuen Befund vom 09.05.2019 angesehen.

Die AP (Alkalische Phosphatase) ist leicht erhöht. Ursachen sind oftmals Erkrankungen von Leber und Galle, aber auch eine Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ) kann diesen Parameter steigen lassen. Das T4 (Schilddrüsenwert) liegt jedoch im Normalbereich, daher wird das nicht die Ursache sein. Eventuell würde es Sinn machen, hier einen Ultraschall vom Abdomen (Bauchraum) machen zu lassen, um auch noch Leber, Gaalle und Darm zu überprüfen.

Die Thrombozyten sind stark erhöht. Zum einen steigen die Thrombozyten natürlich bei einer Blutung, zum anderen jedoch sind die Thrombozyzten oftmals bei entzündlichen Prozessen erhöht. Bei entzündlichen Prozessen kommt es zu kleineren Verletzungen, da entsteht natürlich immer auch eine kleinere Blutung und die gilt es zu stillen. Möglicherweise besteht hier noch ein Zusammenhang mit der Pankreatitis.

Das Kreatinin ist nicht mehr erniedrigt. Für mich bedeutet das, Jamiro hat offenbar auch wieder zugenommen, denn vorher war der Parameter als Abfallprodukt aus dem Muskelstoffwechsel erniedrigt.

Das Bilirubin, dass vorher stark erhöht war, liegt nun auch wieder im Normalbereich.

Auch das Fructosamin, das zuvor allerdings nur leicht erhöht war, liegt jetzt im Normalbereich.

Die feline Pankreaslipase ist mit 17,3 nur noch moderat erhöht, denn am 30.04.2019 lag die fPL noch über 50. Das ist eine massive Verbesserung und freut mich für Jamiro. Dennoch ein recht hoher Wert. Ein Ultraschall vom Abdomen würde hier Sinn machen.

Insgesamt ist das alles eine sehr schöne und freudige Verbesserung. Dennoch würde ich sicherheitshalber auch mal einen Ultraschall vom Abdomen (Bauchraum) machen lassen, um sicherzugehen, dass wirklich nicht noch Leber, Galle und Darm betroffen sind.

Könntest Du den Befund vom 09.05.2019 noch hochladen? Dann geht der nicht verloren. Ich vergleiche ja immer ganz gerne mit den Vorbefunden.
Liebe Grüße, Dagmar

Meine Katze guckt mich komisch an, wenn ich durch die Haustür komme.
Ich glaube, sie wundert sich, dass ich einen Schlüssel für ihre Wohnung habe.
(Mr. & Mrs. Panda)

Nicole
Beiträge: 1255
Registriert: 22. Juli 2017 19:10

Re: Jamiro

#4

Beitrag von Nicole » 30. Mai 2019 07:14

Hallo Marlies und Dagmar

Zuerst mal danke Marlies für deine Mühe ❤

Und die Dagmar fürs rüber schauen, das BB vom 9 5 . ist mit eingetragen bei Sira da hatcer eine eigene Seite .

Es tut mir leid das ich hier nicht gleich reagiert habe, habe momentan selber mit mit mir und dem Hashimoto zu kämpfen , trau mich schon gar nicht mehr meine Tabletten zu nehmen, es ist zum verrückt werden 😔.

Mit Jamiro werde ich sie jedenfall nochmal zum TA fahren , aber ich muss auch dazu sagen das nächsten Monat Sira erstmal wieder dran ist .

Jamiro frisst wieder gut und hat auch wieder zugenommen, quasi ist er wieder ganz der Alte mit seinen Flausen im Kopf . Er bekommt weiterhin das Pankreas suisund wasser unters Futter.

Wünsche euch ein schönen Feiertag.
Liebe grüsse Nicole


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Benutzeravatar
Carmen
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 4096
Registriert: 10. März 2015 09:16

Re: Jamiro

#5

Beitrag von Carmen » 30. Mai 2019 07:24

Guten Morgen,
schön, das Jamiro sich erholt. Hat die Lage, zwischen den Beiden sich wieder entspannt?
Gute Besserung für dich🍀
Viele Grüße
Carmen


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Nicole
Beiträge: 1255
Registriert: 22. Juli 2017 19:10

Re: Jamiro

#6

Beitrag von Nicole » 30. Mai 2019 09:58

Carmen hat geschrieben:
30. Mai 2019 07:24
Guten Morgen,
schön, das Jamiro sich erholt. Hat die Lage, zwischen den Beiden sich wieder entspannt?
Gute Besserung für dich🍀
Hallo Carmen

Ich bin auch total froh das es ihm besser geht , war echt sehr nervenaufreibend die Geschichte.
Zwischen Sira und Jamiro geht es wieder ,Sira zickt zwar ab und an noch , aber nicht mehr so extrem wie vorher.

Hoffe das es bei mir auch mal besser wird , weil seid Tagen ist es echt eine voll Katastrophe, komme momentan gar nicht mehr wirklich klar , kann einen schon ganz schön aus der Bahn schmeißen die Schilddrüse ob nun mit Medis oder ohne.

Wünsche dir einen schönen Feiertag.
Liebe grüsse Nicole


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Antworten