Information für Gäste

Zur Zeit ist eine Registrierung in unserem Forum nicht möglich, da wir momentan nicht über genügend Beratungskapazitäten verfügen.
Bitte informiert euch im öffentlich zugänglichen Teil des Forums und besucht auch unsere Homepage, die mit klick auf 'Home' erreicht wird.
Dort steht euch eine umfangreiche Wissenssammlung zur Verfügung.

Toshy's Yoshi mit Levemir

Beratung zur Einstellung mit den Langzeitinsulinen Lantus und Levemir
Antworten
Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12844
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Toshy's Yoshi mit Levemir

#1

Beitrag von Marlies » 13. Mai 2019 10:01

Hallo Toshy,
:a_icon14_0b4b4c7: ich Willkommen mit deinem Yoshi :welcome1:
Hier ist dein Thread, in dem du alles zur Einstellung posten und fragen kannst.
In der [Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen] stehen dir alle wichtigen Informationen zur Verfügung.

Unser wichtigstes Handwerkszeug, ist eine gut und zeitnah geführte Tabelle.
Diese enthält Blutzuckerwerte, Insulinmenge, medizinische Befunde (Blutbilder etc.), Futter, Medikamente usw.
Wie das alles funktioniert, kannst du hier nachlesen.
Erstellen und Einbinden einer Blutzuckertabelle

Gerne stellen wir dir eine Tabelle zur Verfügung, dazu benötigen wir die Mailadresse deines Google Kontos, per Privater Nachricht oder Mail.
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Der Anlass ist natürlich kein sehr schöner, wie lange war Yoshi in der Klinik und wie wurde die Ketoazidose behandelt?
Und wie geht es ihm jetzt?

Wie du vielleicht schon gelesen hast, verwenden wir kein ProZinc, sondern ein Langzeitinsulin (LZI) Lantus oder Levemir.
Aufgrund der von uns gemachten Erfahrungen ist ProZink wenig geeignet um gute Therapieerfolge zu erreichen.
Es ist allerdings immer noch besser als Caninsulin, kann aber nicht mit Lantus oder Levemir konkurrieren.
Aufgrund der [Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen] muss ein Tierarzt erst ein für die Tiermedizin zugelassenes Präparat verschreiben.
Dabei spielt es keine Rolle, ob das verordnete Präparat für Tiere optimiert wurde.
Ein Schelm der Böses dabei denkt...
Erst wenn sich herausstellt, dass der Patient mit dem verschriebenen Medikament keine zufriedenstellende Therapie erhält, darf der Tierarzt das optimale Medikament aus der Humanmedizin verschreiben.
Der Gesetzgeber spricht von einem "Therapienotstand".
Eine Definition, wie genau ein solcher "Therapienotstand" aussehen muss findet sich im Gesetzestext jedoch nicht.
Es liegt somit im persönlichen Ermessen des Tierarztes, ob und wann er eine Umwidmung tätigt.
Detaillierte Infos gibt es im Forum, allerdings hast du als neu angemeldeter User noch nicht auf alles Zugriff.

Nachdem wohl immer noch hohe BZ Werte vorliegen, bitte deinen TA um die Verordnung eines LZI, wir würden dir zu Levemir raten.
Das ist oft kein leichtes Unterfangen... leider, aber mit entsprechenden Argumenten kann man das schaffen.
Ausserdem wäre es ganz wichtig, täglich nach Ketonen im Blut zu messen, um so eine schlimme Situation erneut zu vermeiden.
Wenn wieder Ketone im Anmarsch sind, muss man schnell reagieren, die Insulindosis anpassen und ggf. ein schnell wirkendes Insulin (Normalinsulin) wie z.b Insuman rapid® – Firma Sanofi dazu spritzen.
Das würden wir dir dann natürlich im Detail erklären.
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Jede Erkrankung, wie z.b. Harnwegsinfektion (HWI) , Pankreatitis, Zahnerkrankungen behindert die Einstellung des Diabetes und sollte abgeklärt werden.
An erster Stelle stehenden oft Harnwegsinfektionen, das liegt in der Natur der Sache, durch die Glukose im Urin haben Bakterien ein leichtes Spiel.
Im Downlodbereich findest du eine umfangreiche Beschreibung.
Diagnose und Therapie von Harnwegsinfekten
Das würde ich jetzt als erste Massnahme angehen.

Das Blutbild können wir leider erst auswerten, wenn wir alle Werte mit der entsprechenden Referenz haben.
Noch eine Frage, wie ist die Versorgung deiner Katze geregelt, bist du berufstätig?
Für den Anfang ist das alles ganz schön viel, aber das geht jedem so :a_icon33_7258e37:

Wichtig ist eine gute Kommunikation.
In diesem Sinne... auf gute Zusammenarbeit
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Toshy
Beiträge: 96
Registriert: 12. Mai 2019 20:17

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#2

Beitrag von Toshy » 13. Mai 2019 22:20

Hallo zusammen, ja eine Menge Input momentan und dazu rastet der Glukosewert momentan ordentlich aus...eben gemessen 521 und 577 mit verschiedenen Geräten...
wie die ketoazidose behandelt wurde weiss ich nicht aber ich habe alle Daten hier die mein ta auch bekommen hat und kann diese gerne per Bild online stellen.

ja ich merke schon, dass yoshi mit dem prozinc nicht zufriedenstellend runter reguliert werden kann...werde den ta morgen sofort kontaktieren und um eine levemir Verschreibung bitten. mit welcher Dosis sollte ich da anfangen? die bz Werte der letzten Tage sind extrem hoch und bekomme diese einfach nicht runter... habe gerade die prozinc dosis auf 2.0ie erhöht und werde wohl die Nacht kaum schlafen 😞

Versorgung ist meist morgens und abends, wenn ich frei habe bekommt er auch tagsüber futter aber nur ein wenig, da ich voll berufstätig bin.
LG Toshy mit seinen Miezen Yoshi, Lunar und Lilly

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12844
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#3

Beitrag von Marlies » 13. Mai 2019 22:43

Hallo Toshy,
kannst du bitte als erstes eine BZ Tabelle Online stellen, entweder selber, oder unser Angebot annehmen.
Nur anhand aktueller BZ Werte können wir Dosisempfehlungen geben.
Wenn du deine TA um ein LZI bittest, lass dir auch ein Altinsulin aufschreiben, hatte ich im Thread schon erwähnt.
Du brauchst dann auch andere Spritzen.
Bitte schau in die Wissenssammlung, dort findest du die entsprechenden Infos PZN für LZI usw.
Wegen Normalinsulin schreib ich dir morgen und auch noch zu einigen anderen Dingen, wie Einstellungsprotokoll, Futtermanagement, etc.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Benutzeravatar
Claudia
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 8866
Registriert: 10. Januar 2014 15:32

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#4

Beitrag von Claudia » 14. Mai 2019 06:11

Hallo Toshy,

herzlich :welcome3: hier bei uns im Forum.
Es ist gut, wenn du vom TA ein Rezept für Levemir bekommst und bitte, so wie Marlies schrieb, auch ein Rezept für Insuman Rapid U100 besorgen.
Bei Fragen bitte fragen, auch wenn du es schon 3 x gefragt hast. Am Anfang ist es halt viel Stoff und man kann sich nicht immer alles gleich merken.
Viele Grüße
Claudia

... nach rechts und links gucken/alle Beiträge lesen bringt nicht nur Info in Bezug auf Diabetes und Co, sondern könnte unter Umständen auch Geld sparen! Einfach über den Schnellzugriff auf "neue Beiträge" klicken und schon sind diese gelistet und nichts wird verpasst. 🙂

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12844
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#5

Beitrag von Marlies » 14. Mai 2019 07:33

Halo Toshy,

ich seh erst jetzt am PC, dass du eine Tabelle erstellt hast, gestern Abend am Phone hab ich das nicht gesehen.
Technisch' passt es noch nicht ganz, du hast den 'falschen' Link in die Signatur gehängt.
Die Tab muss ins Google Format umgewandelt werden.
Schau doch bitte, wie es bei den anderen angezeigt wird.

Bei der Dosierung bitte nicht in 0,5er Schritten erhöhen, das kann ziemlich in die Hose gehen.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12844
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#6

Beitrag von Marlies » 14. Mai 2019 12:50

Marlies hat geschrieben:
14. Mai 2019 07:33
Halo Toshy,

ich seh erst jetzt am PC, dass du eine Tabelle erstellt hast, gestern Abend am Phone hab ich das nicht gesehen.
Technisch' passt es noch nicht ganz, du hast den 'falschen' Link in die Signatur gehängt.
Die Tab muss ins Google Format umgewandelt werden.
Schau doch bitte, wie es bei den anderen angezeigt wird.

Bei der Dosierung bitte nicht in 0,5er Schritten erhöhen, das kann ziemlich in die Hose gehen.
ich ergänze jetzt mal um einige wichtige Dinge:
Futtermanagement
Wichtig ist hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil, ohne Zucker, Getreide, Konservierungsstoffe, KH Anteil i.d. Trockenmasse bis max. 10%, eher weniger.
Bei Behandlung mit den Langzeitinsulinen (LZI) Lantus oder Levemir muss deine Katze mehr als nur 2 große Portionen zu fressen bekommen.
Dabei hat sich das Füttern von mehreren kleineren Portionen (6-8) über 24 Stunden verteilt, bewährt.
Das heisst, dass du deiner Katze auch nachts entsprechend Futter zur Verfügung stellen musst.
Dem natürlichen Fressverhalten und der Insulinverwertung kommt diese Vorgehensweise weitaus besser entgegen.
Bei Katzen, die sich ihr Futter 'selbst einteilen' können, kann das Futter auch zur freien Verfügung gestellt werden.
Hilfreich kann der Einsatz eines Futterautomaten sein.
Wie genau du das Futter für deine Katze einteilst, wirst du selbst ausprobieren müssen.
Das gilt im Übrigen auch bei der Behandlung mit ProZinc.
Die meisten unsere User behelfen sich mit eine Futterautomaten.

Die Blutwerte kannst du in der Tab 2. Reiter ergänzen, da bitte mit den Referenzwerten abgleichen.

Für die Dosierung bei einem Langzeitinsulin verwenden wir eine Leitfaden, wobei wir den nicht starr handhaben, sondern immer auch die Gegebenheiten betrachten.
Diesen findest du in den Downloads.
Zur Dosierung verwenden wir sogenannte Anlegekärtchen, da die Scalierung der Spritzen leider ziemlich ungenau ist und es zu Abweichungen bis zu 0,5 IE kommen kann.
Vorlage dazu auch im Downloadbereich.
Sobald du ein LZI hast, können wir gemeinsam die Startdosis festlegen und das weitere Vorgehen.

Zur Dosierung von ProZinc gibt es kein Protokoll.
Die Dosis wird durch die Historie der Katze bestimmt und wie sie auf die Insulindosen anhand von PRE und Nadir angesprochen hat.
Am besten hier nachfragen bzgl. der Dosierung.
Und ganz wichtig, bitte Tabelle aktuell halten.

Solltest du ein LZI bekommen, bitte auf die richtige PZN achten, die Apotheken sind da manchmal etwas überfordert.
Levemir Penfill-Zylinderampullen PZN 3075501

Insulinspritzen BD Micro-Fine U100 +Demi, 0,3ml, 03mm x 8mm PZN 04144150

Infos zum Normalinsulin (früher Altinsulin oder auch Rapid genannt)
INSUMAN Rapid 100 I.E./ml Inj.-Lösung i.e.Patrone
Menge 5X3ml PZN 08923023
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Bitte gib deiner Katze ausreichend Flüssigkeit, Hühnerbrühe, Wasser mit laktosefreier Sahne/ Milch, Thunfischwasser etc., Flüssigkeit schwemmt die Ketonkörper aus.

Und wie bereits schon gesagt, mein Fahrplan wäre, dass du Yoshi als erste Massnahme auf einen Harnwegsinfekt untersuchen lässt.
Wurde die spec fPL und der T4 (Schilddrüse) eigentlich auch bestimmt?
Mit der Spec fPLwird der Spiegel der pankreasspezifischen Lipase im Blut gemessen und ist ein wichtiger Parameter zum Ausschluss einer Pankreatitis.
Leider sind auch viel Katzen, die an Diabetes leiden, an einer Pankreatitis erkrankt, beides hängt eng zusammen.
Falls das nicht gemacht wurde, würde ich das so bald als möglich nachholen.
Richtige Anamnese, erkennen und behandeln von Begleiterkrankungen sind wichtig, nur Insulin marsch alleine ist leider nicht ausreichend.

Und um auch noch was positives zu sagen :a_icon14_0b4b4c7: , wir hatten auch schon viele Katzen, die nach einer Umstellung auf ein LZI ganz fix schöne BZ Werte produziert haben und auch in Remission gegangen sind, allerdings gab da keine weiteren gesundheitlichen Probleme, bzw. diese wurden behandelt.
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Benutzeravatar
Carmen
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 3944
Registriert: 10. März 2015 09:16

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#7

Beitrag von Carmen » 14. Mai 2019 18:15

Hallo Toshy,

herzlich willkommen hier bei uns.
Am Anfang kommen recht viele Infos auf dich zu. Also bitte keine Hemmungen haben und nachfragen, wenn was nicht ganz klar ist.
Viele Grüße
Carmen


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Toshy
Beiträge: 96
Registriert: 12. Mai 2019 20:17

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#8

Beitrag von Toshy » 14. Mai 2019 20:35

so ich war heute beim ta und habe einige sachen prüfen lassen.

Die gute seite:
- Ketone sind Negativ
- Nach der Dosis Erhöhung gestern Abend (Pre war bei 577!!!) war Yoshi nach ca. 6.5h bei einem wert von 117! Heute Morgen um 9:30 war der wert auch bei 313 was für mich schon ein großer erfolg ist (hier 1.8ie gespritztum 10 Uhr ca.)! Als ich dann nachmittags ca. 17:30 nach hause kam und den wert wieder gemessen habe...114. Der TA sagte auch ich soll erstmal bei der Dosis bleiben (ca. 1.8-2ie) und es weiter beobachten.


Die negative seite:
- der TA möchte mir erstmal noch nicht Levemir verschreiben, da er es gerne noch mit der aktuellen Dosis prüfen möchte :( Habe mal meine TA kontakte im Ausland (Polen) angehauen, ob ich es dort bekommen würde zur not - warte auf antwort.
- Abends kam eine e-Mail mit den Froktosamin wert...497 :(


Die Klinik hatte auf Entzündungswerte geprüft und mir ein Antibiotikum verschrieben, seitdem ist auch alles wieder besser geworden mit Yoshis verhalten.

Futter bekommt er ausschliesslich Animonda Carny, welches Getreide und Zuckerfrei ist und einen KH anteil von 3.33 hat. Sobald ich sein Insulinbedarf im griff habe, werde ich auch sein Essen besser dosieren, da er momentan nur mit heisshunger alles runter schlingt.

Habe die Signatur mit dem anderen Link versehen, hoffe ihr könnt die Tabelle nun sehen. Zur Info: habe die Futterzeiten Grau hinterlegt, da ich voll Berufstätig bin, muss ich mich da etwas hin und her bewegen bzgl. der Futter und Spritzzeiten :(

Werde mir heute nochmal so einige sachen durchlesen und schauen was ich evtl noch ergänzen bzw verbessern kann.
LG Toshy mit seinen Miezen Yoshi, Lunar und Lilly

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Nicole
Beiträge: 1211
Registriert: 22. Juli 2017 19:10

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#9

Beitrag von Nicole » 14. Mai 2019 20:36

Hallo Toshy

Auch ein ❤willkommen von mir .

Ich hoffe du fühlst dich hier wohl, wie die Mädels schon geschrieben haben ist es am Anfang eine Menge Input .

Wir haben alle mal so davor gestanden wie du jetzt , aber es wird sich alles einspielen. Kopf hoch das wird schon .
Und so wie Carmen schon schrieb nur keine Hemmungen bei Fragen, nur so können die Mädels helfen und sie machen ihre Sache gut .
Liebe grüsse Nicole


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Nicole
Beiträge: 1211
Registriert: 22. Juli 2017 19:10

Re: Toshy's Yoshi mit ProZinc

#10

Beitrag von Nicole » 14. Mai 2019 20:54

Toshy hat geschrieben:
14. Mai 2019 20:35
so ich war heute beim ta und habe einige sachen prüfen lassen.

Die gute seite:
- Ketone sind Negativ
- Nach der Dosis Erhöhung gestern Abend (Pre war bei 577!!!) war Yoshi nach ca. 6.5h bei einem wert von 117! Heute Morgen um 9:30 war der wert auch bei 313 was für mich schon ein großer erfolg ist (hier 1.8ie gespritztum 10 Uhr ca.)! Als ich dann nachmittags ca. 17:30 nach hause kam und den wert wieder gemessen habe...114. Der TA sagte auch ich soll erstmal bei der Dosis bleiben (ca. 1.8-2ie) und es weiter beobachten.


Die negative seite:
- der TA möchte mir erstmal noch nicht Levemir verschreiben, da er es gerne noch mit der aktuellen Dosis prüfen möchte :( Habe mal meine TA kontakte im Ausland (Polen) angehauen, ob ich es dort bekommen würde zur not - warte auf antwort.
- Abends kam eine e-Mail mit den Froktosamin wert...497 :(


Die Klinik hatte auf Entzündungswerte geprüft und mir ein Antibiotikum verschrieben, seitdem ist auch alles wieder besser geworden mit Yoshis verhalten.

Futter bekommt er ausschliesslich Animonda Carny, welches Getreide und Zuckerfrei ist und einen KH anteil von 3.33 hat. Sobald ich sein Insulinbedarf im griff habe, werde ich auch sein Essen besser dosieren, da er momentan nur mit heisshunger alles runter schlingt.

Habe die Signatur mit dem anderen Link versehen, hoffe ihr könnt die Tabelle nun sehen. Zur Info: habe die Futterzeiten Grau hinterlegt, da ich voll Berufstätig bin, muss ich mich da etwas hin und her bewegen bzgl. der Futter und Spritzzeiten :(

Werde mir heute nochmal so einige sachen durchlesen und schauen was ich evtl noch ergänzen bzw verbessern kann.
Hallo Toshy

Es ist doch schon mal schön das die wert gepurzelt sind , was schade ist das der TA dir das Levemir nicht verschreibt, da es wesentlich samfter wirkt und die Miez dann auch öfter am Tag fressen darf 6 - 8 Mahlzeiten über 24 Stunden.
Das würde in deinem Fall da du ja auch berufstätig bist mit einen Futterautomaten klappen ,die meisten Katzen nehmen ihn gut an .

Mit pro zink habe ich auch angefangen, aber bin sehr schnell umgestiegen eret auf Lantus und dann auf Levemir. Vielleicht kannst du deinen TA ja doch noch überzeugen, wäre super.

Das mit dem heisshunger legt sich wenn die Werte besser werden und sich alles eingependelt hat .
Liebe grüsse Nicole


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Antworten