Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

Fragen zu chronischen Erkrankungen deiner Katze wie CNI, SDÜ, EPI, Asthma usw.
Diese können wir nur im Rahmen unser Möglichkeiten beantworten.
Die Behandlung sollte immer in Zusammenarbeit mit deinem Tierarzt erfolgen.
Antworten
Pumuckel

Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#1

Beitrag von Pumuckel » 27. Juni 2014 13:33

hallo zusammen,

gestern hatte ich eine Herzuntersuchung bei Bästi machen lassen, das sie in letzter Zeit Atemprobleme, Maulatmung, Husten hatte,
dachte immer es sei ihr Herz.

Bästi hat HCM, mgr Mitralinsuffizienz, pansystolisches Herzgeräusch, bis max Grad 4/6 und fokale Hypertrophie des Muskels.

Die Kardiologin vermutete zuerst ein Lungeödem, das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet.
Auf dem Röntgenbild sah man Verästelungen/tramlines in der Lunge, Diagnose Asthma :kopfvorwand:


Das Problem ist nicht das Asthma, sondern die Tracheitis (Luftröhrenentzündung)
wusste ich nicht, dass es das gibt, ist es möglich, dass die Luftröhrenentzündung mit dem Asthma zusammen hängt?
Pepi hat das aber nicht

Fragte die TÄ, was wir dagegen machen könnten, nicht viel, so wie es aussieht. Cortison bekommt Bästi, AB bringt nichts und man
könnte bei Schmerzen, Medis geben, das war's :nixwei:
das ist für mich unbefriedigend, mag diese Hilflosigkeit nicht, muss doch irgendetwas geben, womit ich Bästi helfen kann?

Immunsystem stärken geht nicht, das sie noch autoimmun Stomatitis hat.

Weiss nicht, was ich noch machen könnte, damit es Bästi besser geht, danke für eure Tipps.

Natascha

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#2

Beitrag von Natascha » 27. Juni 2014 13:47

Evelynchen....wir hatten ja gestern schon mal kurz.....

mir fällt auch nichts weiter ein.
sie bekommt jetzt den bronchodilatator. das wird ihr mit dem asthma helfen. (hast'e mal ein röntgenbild)?

das mit der speiseröhre les ich jetzt.....hab ich überhaupt noch nicht gehört. wo kommt das her?
autoimmunerkrankt und deswegen auch dort die entzündung?

lungenödem hat sie wirklich ausgeschlossen? HCM mit herzgeräusch 4-6° ist schon sehr heftig.
der V-max noch ok? bei wie viel prozent?

lg
natascha

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 15466
Registriert: 13. Oktober 2013 13:41

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#3

Beitrag von Petra » 27. Juni 2014 13:54

Hallo Evi,

lass dich erst mal drücken :knuddeln: du kommst auch nicht zur Ruhe.

Natürlich kann die Tracheitis mit Bästis Krankheiten im Zusammenhang stehen,
und nun als Folge- oder Begleiterkrankung in Erscheinung treten.

Da bleibt dann wohl nur Inhalieren als zusätzlicher Therapieansatz.

Allerdings kann eine Tracheitis auch viral bedingt sein.
Ich würde einen Abstrich untersuchen lassen, falls das nicht schon passiert ist.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
Inge
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 3474
Registriert: 22. Januar 2014 15:02

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#4

Beitrag von Inge » 27. Juni 2014 14:04

Hallo Evi!

Viele Pat mit Langzeitbeatmung haben das Problem , wir lassen sie mit NACL (10ml ) und Bepanthenlösung (2 ml) inhalieren.Das geht bei Katzen gut wenn sie im Katzenkorb sind .Den auf einen Stuhl stellen, einen weiteren Stuhl daneben mit einem umgedrehtem Stuhl daneben.Wer hat mit einem Pariinhalator,Handtuch über den Korb und Stuhlbeine.Oder dann ein Gefäß mit dem Inhalt warmgemacht daneben wieder Handtuch drüben.
Viele Grüße
Inge
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
Jean Paul

Pumuckel

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#5

Beitrag von Pumuckel » 27. Juni 2014 14:11

huhu Petra,

das Inhalieren müssen wir ganz langsam angehen, Bästi ist so schnell gestresst und bekommt dann Atemnot, vertraut mir auch nicht
mehr, flüchtet unters Bett.
ein Abstrich wurde nicht gemacht, da ich erst gestern die Diagnose bekommen habe bei ihr, bespreche das mal mit
unserer TÄ, sind ja Dauergast in der Praxis.


27. Jun 2014, 13:47 » Natascha hat geschrieben:Evelynchen....wir hatten ja gestern schon mal kurz.....

mir fällt auch nichts weiter ein.
sie bekommt jetzt den bronchodilatator. das wird ihr mit dem asthma helfen. (hast'e mal ein röntgenbild)?

das mit der speiseröhre les ich jetzt.....hab ich überhaupt noch nicht gehört. wo kommt das her?
autoimmunerkrankt und deswegen auch dort die entzündung?

lungenödem hat sie wirklich ausgeschlossen? HCM mit herzgeräusch 4-6° ist schon sehr heftig.
der V-max noch ok? bei wie viel prozent?

lg
natascha

hallo Natascha,

Röntgenbild ist in der Praxis, sie können es leider nicht auf CD brennen, wenn ich will, bekomme ich es schon.

ist die Luftröhre, ist für mich auch Neuland.

vmax 2 m/s steht im Bericht, Prozent sehe ich nicht. Lungenödem ist ausgeschlossen.
Die SLH/Wand der Trachea weist einen gewellten Verlauf auf, gesunde Luftröhre wäre gerade.

Pumuckel

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#6

Beitrag von Pumuckel » 27. Juni 2014 14:16

27. Jun 2014, 14:04 » Inge hat geschrieben:Hallo Evi!

Viele Pat mit Langzeitbeatmung haben das Problem , wir lassen sie mit NACL (10ml ) und Bepanthenlösung (2 ml) inhalieren.Das geht bei Katzen gut wenn sie im Katzenkorb sind .Den auf einen Stuhl stellen, einen weiteren Stuhl daneben mit einem umgedrehtem Stuhl daneben.Wer hat mit einem Pariinhalator,Handtuch über den Korb und Stuhlbeine.Oder dann ein Gefäß mit dem Inhalt warmgemacht daneben wieder Handtuch drüben.

Hallo Inge,

Danke, für den Tipp

kann das mal versuchen bei Bästi aber das muss ich langsam angehen, Madam dreht durch im Katzenkorb, Stress für sich, ist eine
sehr schwierige Katze.
ich kann sie nötigen, wenn es sein muss aber möchte es lieber langsam versuchen, sonst vertraut sie mir nicht mehr und flüchtet
unters Bett.

Benutzeravatar
Inge
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 3474
Registriert: 22. Januar 2014 15:02

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#7

Beitrag von Inge » 27. Juni 2014 14:41

Evi ev geht es im Badezimmer wenn du feuchte Luft erzeugst durch z.b die Dusche oder Badewanne heißes Wasser laufen lässt.Und dann das Inhalat neben den fFutternapf stellen?
Viele Grüße
Inge
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
Jean Paul

Natascha

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#8

Beitrag von Natascha » 27. Juni 2014 14:57

Evelyne....den v-max finde ich jetzt nicht so schön. m.e. ist < 1,2m/s ok.
2 m/s finde ich schon sehr, sehr viel.
da ist das risiko eines lungenödems sehr hoch. pass da auf.

ich steh jetzt auf dem schlauch...hat sie die probleme mit der luftröhre vom cortisoninhalieren?

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 15466
Registriert: 13. Oktober 2013 13:41

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#9

Beitrag von Petra » 27. Juni 2014 16:24

Soweit mir bekannt ist, bekam Bästi das Cortison bisher p.o. als Tablette.
Gerade bei ihrem autoimmunen Hintergrund ist eine virale oder bakterielle Beteiligung denkbar.

Schau mal was [Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]dazu schreibt.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
wendelin
Beiträge: 8161
Registriert: 1. April 2014 15:36

Re: Bästi Tracheitis (Luftröhrenentzündung)

#10

Beitrag von wendelin » 27. Juni 2014 18:52

Hallo Evelyne,

ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du deinem Mädel mit der Inhalation helfen kannst und es ihr bald wieder besser geht und sie keine Atemnot bekommt :daumen: :daumen: :daumen: Sie wird dir spätestens morgen wieder vertrauen denn du bist die Hand die sie füttert und ihr hilft. Viel Kraft für diese Zeit du bekommst das schon hin. :streicheln:



Liebe grüße Ute m. Micki
Liebe Grüße
Ute mit Micki


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Antworten