fortgeschrittene Spondylose

Fragen zu chronischen Erkrankungen deiner Katze wie CNI, SDÜ, EPI, Asthma usw.
Diese können wir nur im Rahmen unser Möglichkeiten beantworten.
Die Behandlung sollte immer in Zusammenarbeit mit deinem Tierarzt erfolgen.
Antworten
Shaana

fortgeschrittene Spondylose

#1

Beitrag von Shaana » 17. Juni 2014 18:54

Hallo ihr Lieben,
kann mir jemand einen Tipp geben, wie man einen recht jungen Kater mit fortgeschrittener Spondylose (er lebt draußen und wird versorgt) behandeln kann? Auf die Dauer kann Metacam nicht die Lösung sein, Der TA schlägt Cortison Depot vor. Da sträuben sich mir die Nackenhaare. Das Problem ist aber, dass die Leute, die ihn versorgen, in Urlaub fahren, und die Medikamentengabe von der Nachbarin fortgeführt wird. Allerdings ist sie nicht unbedingt ein Tiernarr. Wenn er nicht pünktlich kommt, dann hat er Pech gehabt.
Gibt es ein Schmerzmedi mit Depotwirkung? Ich frage dies für eine Bekannte.

Vielen Dank

Benutzeravatar
Claudia
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 9211
Registriert: 10. Januar 2014 15:32

Re: fortgeschrittene Spondylose

#2

Beitrag von Claudia » 17. Juni 2014 19:13

Hallo Gaby,

ich kann nur sagen was ich machen würde wenn es mein Wildling wäre ... Cortison als Depot. Ich bin kein Freund davon, aber die Situation bringt es her. Oder sie lässt ihn so lange nur unzureichend versorgt. Ansonsten faellt mir Onsior ein, aber das muss halt täglich gegeben werden. Schmerzmittel ueber Pflaster käme fuer mich bei einem Wildling nicht in Frage.
Viele Grüße
Claudia

... nach rechts und links gucken/alle Beiträge lesen bringt nicht nur Info in Bezug auf Diabetes und Co, sondern könnte unter Umständen auch Geld sparen! Einfach über den Schnellzugriff auf "neue Beiträge" klicken und schon sind diese gelistet und nichts wird verpasst. 🙂

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Antworten