Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

Antworten
Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 15586
Registriert: 13. Oktober 2013 13:41

Re: Ute und Micki mit Lantus

#1

Beitrag von Petra » 4. Juni 2015 09:24

Hier ist eine sehr interessante Seite aus dem Humanbereich dazu :

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
Giny
Beiträge: 1470
Registriert: 24. Januar 2014 12:49

Re: Ute und Micki mit Lantus

#2

Beitrag von Giny » 4. Juni 2015 09:44

Diese Verhärtungen sind ja deutlich zu sehen und sicher auch zu spüren. Bei Cherny merke ich da nichts. Weder beim tasten noch beim spritzen.
Da wir seit fast einem Jahr an der gleichen Seite spritzen, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit solche Verhärtungen vorhanden.
Um Utes Thread nicht damit zuzumüllen könnt ihr das vielleicht auslagern, damit wir es vertiefen können ...... möglicherweise ist es für andere auch interessant. Das was bei Cherny grad abgeht ist ja auch nicht alltäglich.
Cherny,geb.02,Mehrkatzenhaushalt, Wohnungskatze, Diagnose Okt 12, Remmis. Juni13-Juni14, Lungenenzündung Nov.13 Unterstützung mit Lantus, seit Juni 14 wieder an der Nadel, Insulin Lantus, BZ Messung Freestyle, Ketone Freestyle und Ketostix, 1.ZahnOP 19.2.13, 2. ZahnOP 19.6.14, 3. ZahnOP 17.10.14. Jetzt zahnlos

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen][Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 15586
Registriert: 13. Oktober 2013 13:41

Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

#3

Beitrag von Petra » 4. Juni 2015 09:52

Dann verschieb ich das mal hierher :verschoben:
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
wendelin
Beiträge: 8161
Registriert: 1. April 2014 15:36

Re: Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

#4

Beitrag von wendelin » 4. Juni 2015 11:04

Guten morgen Marina,

um deine Frage zu beantworten, leider fühle ich die Verhaertungen auch nicht. Es gibt Verhaetungen die nach Innen gehen dann haben wir keine Chance sie zu bemerken. Aber ich spritze Micki im Rotationsprinzip also nie nur eine Seite und nie gleiche Stelle. So müssen wir wohl damit leben wenn das Insulin mal nicht wirkt.
Liebe Grüße
Ute mit Micki


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Benutzeravatar
Giny
Beiträge: 1470
Registriert: 24. Januar 2014 12:49

Re: Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

#5

Beitrag von Giny » 4. Juni 2015 13:53

Wenn ich mir das so alles überlege .... ich hab die letzten Monate immer wieder das Gefühl gehabt, das das Insulin nicht wirkt, das es eventuell an bestimmten Stellen nicht wirkt .
Wenn ich die Spritze in die Katze stecke, dann teste ich, ob sie drin ist, indem ich sie loslasse. Das hab ich vor langer Zeit mal gelesen. Ist sie nicht richtig drin, fällt sie logischerweise runter. (Also kann man eigentlich nicht danebenspritzen, es sei denn, Katze bewegt sich beim eigentlichen abdrücken des Kolbens nochmal heftig.)
Das mach ich wie gesagt bei jedem spritzen. Dabei ist mir aufgefallen, das sie manchmal fest in der Katze steckt und manchmal schlaff runterhängt.
Jetzt auf der anderen Spritzseite hängt sie nur schlaff runter.
Fühlen kann ich nichts, aber möglicherweise sind da Verhärtungen / Gebilde ... was auch immer
Cherny,geb.02,Mehrkatzenhaushalt, Wohnungskatze, Diagnose Okt 12, Remmis. Juni13-Juni14, Lungenenzündung Nov.13 Unterstützung mit Lantus, seit Juni 14 wieder an der Nadel, Insulin Lantus, BZ Messung Freestyle, Ketone Freestyle und Ketostix, 1.ZahnOP 19.2.13, 2. ZahnOP 19.6.14, 3. ZahnOP 17.10.14. Jetzt zahnlos

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen][Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]
Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus

Sunny

Re: Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

#6

Beitrag von Sunny » 4. Juni 2015 17:58

Ich werde das bei Jamie auch mal im Auge behalten.
Ich habe in den letzten Wochen meistens vorne links gespritzt,
die letzten Tage dann aber doch auch mal wieder vorne rechts.
Und ich habe den Eindruck, das Jamies Tagesverlauf nur dann richtig gut ist,
wenn ich rechts gespritzt habe.
Aber wie gesagt, ob das des Pudels Kern ist muß sich die nächste Zeit erst herausstellen.

Arela

Re: Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

#7

Beitrag von Arela » 17. Juni 2015 11:37

Liebe Petra ,ich finde den Link sehr interessant. gerade weil wir (mein Mann und ich) Kimba ja nur auf der rechten Seite spritzen dürfen.Links geht garnicht ,wir haben es immer mal wieder versucht.Jedesmal haben wir blutige Verletzungen davon getragen.Wenn Kimba etwas nicht will ,wird er zum Kampfkater.Warum er sich links nicht spritzen läßt , ist uns ein Rätsel.Man kann ihn dort knuddeln, drücken, ziehen. also ist mit der Seite alles in Ordnung.Er will nur eben an der linken Seite nicht gespritzt werden. :katze1:

Benutzeravatar
Carmen
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 4289
Registriert: 10. März 2015 09:16

Re: Lipohypertrophie („Lipo“) (Wachstum und / oder Verhärtung)

#8

Beitrag von Carmen » 16. April 2016 14:36

Hallo,

hat hier jemand Erfahrungen damit?
Paul ist leider sehr großflächig davon betroffen. Was das Spritzen leider immer schwieriger macht.
Habe schon überlegt ob längere Kanülen helfen könnten.???
Viele Grüße
Carmen


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Antworten