Sabine's Cäsar mit Levemir

Beratung zur Einstellung mit den Langzeitinsulinen Lantus und Levemir
Antworten
Benutzeravatar
Carmen
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 3797
Registriert: 10. März 2015 09:16

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1751

Beitrag von Carmen » 5. Dezember 2018 07:14

Guten Morgen,

OK👍
Schönen Tag dir.
Viele Grüße
Carmen


[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

Hansi26
Beiträge: 342
Registriert: 10. Oktober 2018 17:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1752

Beitrag von Hansi26 » 5. Dezember 2018 07:48

:smilie_danke:
Carmen hat geschrieben:
5. Dezember 2018 07:14
Guten Morgen,

OK👍
Schönen Tag dir.
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Hansi26
Beiträge: 342
Registriert: 10. Oktober 2018 17:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1753

Beitrag von Hansi26 » 6. Dezember 2018 14:09

Hallo Ihr Lieben,

es ist vollbracht!

Das Blutbild ist da und ich habe es auch gleich in die Tabelle eingetragen!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Nikolaustag!!!!

GLG vom Streber :knuddeln:
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12228
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1754

Beitrag von Marlies » 6. Dezember 2018 16:10

Hallo Sabine,

hast du die Referenzwerte verglichen (die in unserer Mustertabelle müssen nicht zwingend übereinstimmen) die Blutprobe wurde doch an IDEXX verschickt oder?
Guck doch bitte nochmal.
Was ich vermisse, ist die spec fPL, hast du die nicht mit angefordert?
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Hansi26
Beiträge: 342
Registriert: 10. Oktober 2018 17:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1755

Beitrag von Hansi26 » 6. Dezember 2018 16:39

Marlies hat geschrieben:
6. Dezember 2018 16:10
Hallo Sabine,

hast du die Referenzwerte verglichen (die in unserer Mustertabelle müssen nicht zwingend übereinstimmen) die Blutprobe wurde doch an IDEXX verschickt oder?
Guck doch bitte nochmal.
Was ich vermisse, ist die spec fPL, hast du die nicht mit angefordert?
Hallo Marlies,

habe den Wert nachgetragen spec fPL.

Sorry hatte ich nicht gesehen.

Habe es der Tierärztin gesagt das das BB bei IDEXX sein soll.
Die Referenzwerte stimmen überein.

GLG und Danke für deine Mühe.

:a_icon33_7258e37: :smilie_danke:
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12228
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1756

Beitrag von Marlies » 6. Dezember 2018 17:23

noch eine Vermisstenmeldung
T4?
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Hansi26
Beiträge: 342
Registriert: 10. Oktober 2018 17:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1757

Beitrag von Hansi26 » 6. Dezember 2018 18:43

Marlies hat geschrieben:
6. Dezember 2018 17:23
noch eine Vermisstenmeldung
T4?
Der "Vermisste" (Wert) hat es nun auch in die Tab. geschafft.

:gut1:

Und was meinst Du zum Blutbild?????

LG
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
Marlies
Administrator
Beiträge: 12228
Registriert: 13. Oktober 2013 00:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1758

Beitrag von Marlies » 6. Dezember 2018 19:12

Hallo sabine,
das BB ist super, Niere, Leber, Pankreas, sogar Cholesterin und Triglyzeride alles im Lot.
Auch Fructosamin ist in der Referenz, als super gut eingestellt.
Kannst dich freuen.
Was mir etwas auffällig ist, der T4 ist zwar noch in der Referenz, aber da würde ich ein Auge drauf haben und das regelmässig kontrollieren.
In dem Alter kann das schnell gehen, das die Miezen eine SDÜ entwickeln.

* Alkalische Phosphase (AP) ist minimal erhöht
Die Konzentration der Alkalischen Phosphatase im Blut wird meist bei Verdacht auf Leber-, Gallenwegs- oder Knochenkrankheiten bestimmt. Als sensibelstes „Leberenzym“ gilt bei der Katze die Alkalische Phosphatase (AP).
Dennoch ist sie aufgrund ihrer nur kurzen Halbwertszeit bei der Katze als klassisches „Leberenzym“ nicht geeignet.
Erhöht: Störung des Gallenflusses durch Lebererkrankungen, Tumoren, Lebervergiftung, Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ).
Liebe Grüße
Marlies und Sternchen*Niki*


Wissen und nicht tun ist wie nicht wissen.
© Dalai Lama

©Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge und Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren.

Hansi26
Beiträge: 342
Registriert: 10. Oktober 2018 17:59

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1759

Beitrag von Hansi26 » 6. Dezember 2018 19:35

Marlies hat geschrieben:
6. Dezember 2018 19:12
Hallo sabine,
das BB ist super, Niere, Leber, Pankreas, sogar Cholesterin und Triglyzeride alles im Lot.
Auch Fructosamin ist in der Referenz, als super gut eingestellt.
Kannst dich freuen.
Was mir etwas auffällig ist, der T4 ist zwar noch in der Referenz, aber da würde ich ein Auge drauf haben und das regelmässig kontrollieren.
In dem Alter kann das schnell gehen, das die Miezen eine SDÜ entwickeln.

* Alkalische Phosphase (AP) ist minimal erhöht
Die Konzentration der Alkalischen Phosphatase im Blut wird meist bei Verdacht auf Leber-, Gallenwegs- oder Knochenkrankheiten bestimmt. Als sensibelstes „Leberenzym“ gilt bei der Katze die Alkalische Phosphatase (AP).
Dennoch ist sie aufgrund ihrer nur kurzen Halbwertszeit bei der Katze als klassisches „Leberenzym“ nicht geeignet.
Erhöht: Störung des Gallenflusses durch Lebererkrankungen, Tumoren, Lebervergiftung, Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ).
:danke:
wie oft soll ich denn den T4 Wert kontrollieren lassen?

Ja ich freue mich sehr. Zum Glück alles o.k.

Vielen lieben Dank.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

GLG
[Du musst angemeldet sein um diesen Link zu sehen]

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 15121
Registriert: 13. Oktober 2013 13:41

Re: Sabine's Cäsar mit Levemir

#1760

Beitrag von Petra » 7. Dezember 2018 06:42

Der T4 liegt noch außerhalb des "Graubereichs", der bei älteren Katzen ein Hinweis auf eine beginnende SDÜ sein kann.
Wie Marlies schon schrieb, sollte man da ein Augenmerk drauf haben,
denn es kann wirklich sehr schnell zu Veränderungen kommen (ich habe es selbst erlebt -
innerhalb von 3 Monaten kam es bei meiner Maus dann zu einer SDÜ )
Ich will dir da aber keine Angst machen.
In dem Alter plädiere ich bei Katzen mit bereits bestehenden "Erkrankungen" (Diabetes usw.),
sowieso dafür alle 1/2 Jahre ein BB machen zu lassen, damit man schnell bei Auffälligkeiten eingreifen kann.
Wenn du das nächste BB machen lässt, dann lass einfach zum T4 auch den fT4 (freies Thyroxin - ist genauer)
dazu mitbestimmen ( wenn es finanziell machbar ist), so bist du auf der sicheren Seite.
Viele Grüße
Petra



Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

© Ohne meine Genehmigung untersage ich, meine Beiträge u. Fotos außerhalb dieses Forums zu verlinken oder zu zitieren !

Antworten